Handlettering & Watercoloring im „Kunstlabor“ der Jugendkunstschule

Buchstaben-Künstler aufgepasst: zusammen tauchen wir am 7. Dezember 2019 von 14 Uhr bis 18 Uhr in der Wilhelmstraße 42 in die Welt des Handlettering ein…

Kunstlabor der Jugendkunstschule am 7.12.2019

Die Teilnehmer erlernen unter Anleitung von Yasmina Sommer und Mitwirkung von Katrin Schwarze die wesentlichen Grundtechniken des Handlettering und üben mithilfe von Vorlagen die einzelnen Buchstaben. Anschließend wird das Gelernte direkt beim Schreiben mit speziellen Handlettering-Stiften ausprobiert.

Förderverein der Jugendkunstschule im Nationalparklandkreis Birkenfeld, EG rechts, Wilhelmstraße 42, 55743 Idar-Oberstein

Die Elemente des Handletterings werden zudem mit Watercoloring kombiniert. Die Teilnehmer erfahren, wie Watercoloring ohne Pinsel und ohne Wasserfarbe möglich ist. Passend zur Jahreszeit können die Teilnehmer z.B. Weihnachtskarten gestalten. Darüber hinaus gibt es noch jede Menge Tipps und Tricks mit auf den Weg.

Eine kostenlose Teilnahme ist für Kinder und Jugendliche ab dem Grundschulalter möglich. Die Plätze sind begrenzt, deshalb ist eine vorherige persönliche Anmeldung bis spätestens 30. November beim Offenen Kreativ-Treff (mittwochs ab 16 Uhr bei Gina Nadine Müller) oder beim Offenen Mini-Treff (donnerstags ab 16 Uhr bei Jutta Augenstein) in der Wilhelmstraße 42 nötig.

Jugendkunstschul-Team neu aufgestellt

Das Team der Jugendkunstschule im Nationalparklandkreis Birkenfeld geht ab November 2019 neu aufgestellt an die künftigen Aufgaben.

Desiree Göttmann, die aktuelle Kreisjugendpflegerin übernimmt die Aufgabe der (sozial-) pädagogischen Leitung von Rolf Kaucher, der zum 31.10. aus dem aktiven Dienst bei der Kreisverwaltung in den Ruhestand ausgeschieden ist. Kaucher hatte wesentlichen Anteil an der Gründung der Jugendkunstschule vor nunmehr drei Jahren und die sehr erfolgreiche Aufbauphase seit 2017 als pädagogische Leitung geprägt.

v.l.n.r. Martin Lehmann, Desiree Göttmann, Marina Ljalko, Tina Hauch, Gerhard Cullmann

Desiree Göttmann stehen mit Martin Lehmann als (kunst-) pädagogischem Leiter und Gerhard Cullmann für die Themen Öffentlichkeitsarbeit und Finanzierung weiterhin zwei Gründungsmitglieder dieser Einrichtung mit entsprechender Erfahrung aus der Aufbauphase zur Seite. Als Abwesenheitsvertretung ist Marina Ljalko dem Leitungsteam zugeordnet.

Unterstützt wird das Leitungsteam von Tina Hauch, Verwaltungsfachwirtin und unter anderem zuständig für die Anmeldung zu Kursen und Workshops sowie die Abrechnung mit den Kursleitern und Mitwirkenden.

Nachdem die im Zeitablauf entstandenen Angebote der Jugendkunstschule an ausgewählten Orten im Nationalparklandkreis mittlerweile regen Zuspruch finden, gilt es in der bevorstehenden Ausbauphase, die Vielfalt der Angebotsformen und -Inhalte, aber auch die Präsenz vor Ort nachhaltig auszuweiten.