Drei Fragen zur Jugendkunstschule

Muss mein Kind ein besonderes Talent haben, um Angebote der Jugendkunstschule zu nutzen?

Die Kreativ-Angebote der Jugendkunstschule richten sich an alle jungen Menschen in der Region. Es gibt keinerlei Eingangsvoraussetzungen. In einer Gemeinschaft erfahren und erproben Kinder und Jugendliche ihre persönlichen kreativen Möglichkeiten.

gemeinsames Gestalten
gemeinsames Gestalten

Woher kommen eigentlich die Kursleiter für die einzelnen Angebote?

Aus unserer Region haben sich etliche Kunstschaffende und Pädagogen für die ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendkunstschule zur Verfügung gestellt. Teilweise stellen die Kursleiter bereits seit Jahren ihr kreatives Können über die Kreisvolkshochschule, in freier Trägerschaft oder in eigener Regie für kreative Kursangebote zu Verfügung.20160803-img_5479

Können wir uns die Angebote der Jugendkunstschule überhaupt leisten?

Die angebotenen Kurse, Freizeiten und anderen Aktivitäten der Jugendkunstschule werden so kalkuliert, dass die Teilnehmerbeiträge sehr günstig gestaltet werden können. Ein wesentlicher Anteil der Ausgaben wird durch Mittel des Jugendamts der  Kreisverwaltung Birkenfeld, durch Zuschüsse des Landes Rheinland-Pfalz und durch Mittel des Fördervereins aus Spenden, Sponsoring und Mitgliedsbeiträgen finanziert. Bei Bedarf kann zudem ein „Antrag auf Leistungen zur Bildung und Teilhabe“ beim Jobcenter oder der Kreisverwaltung gestellt werden.

 

Projekte auf YouTube

20160323-DSCN9052Hier ein Link zu einer YouTube-Playlist mit drei kurzen Videos aus dem Ferienprojekt  „jugend.kunst.ferien Ostern 2016“. Nach dem erfolgreichen Verlauf dieses Pilotprojekts ist es in der Folge gelungen, eine Jugendkunstschule im Nationalpark-Landkreis Birkenfeld zu etablieren.

Hier geht’s zu den Videos 

Förderverein unterstützt neu eingerichtete Jugendkunstschule im Nationalpark-Landkreis Birkenfeld

Mitglieder der Gründungsinitiative Jugendkunstschule Idar-Oberstein, Kunstschaffende aus der Region und Vertreter der Kreisverwaltung Birkenfeld versammelten sich am Abend des 18.10.2016 unter Leitung von Landrat Dr. Matthias Schneider zur Gründung des Fördervereins der Jugendkunstschule im Nationalpark-Landkreis Birkenfeld. Die in diesem Jahr öffentlich kommunizierten und von vielen Kindern, Jugendlichen und deren Eltern miterlebten Anstrengungen der Gründungsinitiative zur Einrichtung einer Jugendkunstschule auf Landkreisebene haben zum angestrebten Erfolg geführt: in Eigenregie des Jugendamtes der Kreisverwaltung wird ab 2017 die „Jugendkunstschule im Nationalpark-Landkreis Birkenfeld“ ihre Aktivitäten aufnehmen. Über einen Zeitraum von drei Jahren ist zunächst einmal der Aufbau des Angebots in geeigneten Räumlichkeiten im Kreisgebiet sowie die schrittweise Ausweitung der Angebotsformen und –inhalte vorgesehen. Ausgehend von Bildender Kunst und Neuen Medien sollen weitere Genres wie Darstellende Kunst und Sprache/Literatur die Palette kreativer Erlebensmöglichkeiten erweitern. Die Arbeit der Jugendkunstschul-Leitung (künstlerische Leitung Martin Lehmann, pädagogische Leitung Rolf Kaucher) wird durch den nun gegründeten Förderverein organisatorisch und vor allem finanziell unterstützt.

Fördermitglied können Erwachsene, Jugendliche und juristische Personen werden, der Verein arbeitet ausschließlich gemeinnützig und nimmt auch gerne Spenden entgegen. Die Geschicke des Fördervereins verantwortet ein geschäftsführender Vorstand aus Vertretern der Gründungsinitiative und der Kreisverwaltung bestehend aus Landrat Dr. Matthias Schneider (1. Vorsitzender), Gerhard Cullmann (2. Vorsitzender), Christine Enders (Schriftführerin) und Verena Buschbaum (Kassiererin). Als Beisitzer ergänzen Dr. Ulrich Frey, Victor Roubanov und Achim Welsch mit ihrer pädagogischen und künstlerischen Expertise die Vorstandsarbeit und das Zusammenwirken mit der Jugendkunstschule. Von der Gründungsversammlung zu Rechnungsprüfern gewählt wurden Hans-Jürgen Brünesholz und Jürgen Heyer.

Gründungsmitglieder "Förderverein der Jugendkunstschule im Nationalpark-Landkreis Birkenfeld e.V." (v.l.n.r. Hans-Jürgen Brünesholz (Rechnungsprüfer), Verena Buschbaum (Kassiererin), Rolf Kaucher, Vanessa Zöller, Martin Lehmann, Lena Gemmel, Achim Welsch (Beisitzer), Ilona Brombacher, Gerhard Cullmann (2. Vorsitzender), Landrat Dr. Matthias Schneider (1. Vorsitzender), Katharina Zang, Dr. Ulrich Frey (Beisitzer), Einhard Zang, Christine Enders (Schriftführerin)) am 18.10.2016 in Birkenfeld
Gründungsmitglieder „Förderverein der Jugendkunstschule im Nationalpark-Landkreis Birkenfeld e.V.“ (v.l.n.r. Hans-Jürgen Brünesholz (Rechnungsprüfer), Verena Buschbaum (Kassiererin), Rolf Kaucher, Vanessa Zöller, Martin Lehmann, Lena Gemmel, Achim Welsch (Beisitzer), Ilona Brombacher, Gerhard Cullmann (2. Vorsitzender), Landrat Dr. Matthias Schneider (1. Vorsitzender), Katharina Zang, Dr. Ulrich Frey (Beisitzer), Einhard Zang, Christine Enders (Schriftführerin)) am 18.10.2016 in Birkenfeld

Über seine Aktivitäten informiert der Förderverein neben der Berichterstattung in der regionalen Presse auch über social-media-Kanäle. An den Vereinsaktivitäten oder an Spenden bzw. an Sponsoring Interessierte können sich per Internet unter „jukubir.wordpress.com“ stets über aktuelle Vorgänge und Angebote, über den Verein und eine mögliche Förder-Mitgliedschaft auf dem Laufenden halten.